Durch Zufallsprinzip wurden wir drei an der letzten GV dazu auserwä..." />


Cordon Bleu

Veröffentlicht am März 23rd, 2014 | von Käthi

0

Bestes „Cordon Bleu Wallis 2013“

Durch Zufallsprinzip wurden wir drei an der letzten GV dazu auserwählt, das Cordonbleu des Jahres 2013 zu küren. Das bedeutete für uns, die ersten drei der Top 10 erneut zu testen und zu bewerten. Diese ehrenvolle Aufgabe haben wir natürlich sehr ernst genommen. Für uns war klar, dass wir die Restaurants zusammen besuchen wollen, damit wir auch gemeinsam die Bewertungen durchführen können.  Wir haben uns ebenfalls dazu entschieden, die definitiven Bewertungen erst dann zu machen, wenn wir alle drei getestet haben, damit wir optimal vergleichen können und der Sieger wirklich fair erkoren wird. Und mit diesen guten Vorsätzen haben wir uns der Aufgabe gestellt.

Restaurant Ronalp, Bürchen

Gleich im Januar haben wir das erste Testessen im Restaurant Ronalp in Bürchen durchgeführt. In der heimeligen Atmosphäre wurden wir freundlich in Empfang genommen und haben unsere Cordonbleus bestellt.  Was uns serviert wurde, ist speziell positiv aufgefallen. Alles wurde liebevoll angerichtet und das Cordonbleu war wirklich nahezu perfekt. Das 550 Gramm schwere Stück Fleisch, welches hauchdünn geklopft wurde,  war mit einer herrlich knusprigen Panade ummantelt und mit viel würzigem Käse und feinem Schinken gefüllt. Dieses Cordonbleu war vom ersten bis zum letzten Bissen ein wahrer Genuss. Auch die Beilagen waren äusserst schmackhaft.
Als wir uns zum Schluss zu erkennen gaben, kam dann auch die Chefin an unseren Tisch und überraschte uns mit der Aussage, dass sie damit gerechnet habe, dass wir von Les Cordonbleus seien, da sie unsere Website bereits kannte. Sie hat sich sehr über unseren Besuch gefreut und wir uns ebenso über das feine Essen.

wallis-2013-2

Restaurant Weisshorn, Grafschaft

Im Februar haben wir uns dann auf den Weg nach Ritzingen gemacht, um das nächste Cordonbleu zu testen. Im Restaurant Weisshorn angekommen, wurden wir mit einem Apéro aufs Haus begrüsst. Anschliessend haben wir unsere Bestellungen aufgegeben und verkürzten uns die Wartezeit mit einem Salat vom Buffet.  Als uns dann die Teller mit dem Essen serviert wurden, war uns bereits auf den ersten Blick klar, dass dieses Cordonbleu wohl keine Konkurrenz sein wird für das zuletzt getestete. Leider konnte es auch geschmacklich nicht überzeugen. Die Panade war etwas angebrannt, das Fleisch eher zäh und der Käse etwas zu flüssig. Auch die Beilagen konnten den Gesamteindruck kaum aufwerten. Alles in allem war es ein Durchschnitts-Cordonbleu. Etwas enttäuscht haben wir uns anschliessend auf den Heimweg gemacht.
Wir sind zum Entschluss gekommen, dass im Restaurant Weisshorn wohl leider nicht konstant gute Cordonbleus serviert werden und somit die Auszeichnung für das Cordonbleu des Jahres 2013 nicht gerechtfertigt wäre.

wallis-2013-3

Hotel Jungfrau, Fiescheralp

Für das letzte Test-Essen begaben wir uns in die Höhe. Im Restaurant Jungfrau auf der Fiescheralp wurden wir freundlich in Empfang genommen und an unseren Tisch gebracht, auf welchem bereits ein Kärtchen darauf hinwies, was auf uns zukommen wird: ein Riesen-Cordonbleu!
Dieses hatten wir vorbestellt und die Vorfreude war mittlerweile ziemlich gross. Nach einem Apéro und einem Salat mussten wir dann den Tisch räumen, damit die Platte mit dem „Elefantenohr“ überhaupt Platz hatte. Ein schöner Anblick, dieses grosse Stück Fleisch. Und überaus schmackhaft war es auch.
Schnell war klar, dass das Restaurant Jungfrau sich ein Kopf an Kopf-Rennen mit dem Restaurant Ronalp liefern würde. Das sehr preiswerte Riesen-Cordonbleu hatte eine äusserst gut gewürzte Panande und saftiges Fleisch. Der Käse war grosszügig im ganzen Fleisch verteilt. Die 1350 Gramm wurden mit viel Genuss verspeist und hinterliessen einen bleibenden Eindruck bei uns.
Wir sind uns einig, dass ein Ausflug in dieses Restaurant für Cordonbleu-Liebhaber ein Muss ist.

wallis-2013-4wallis-2013-1

Bewertungen

Nachdem nun alle drei Cordonbleus getestet wurden, haben wir uns eingehend beraten und sind zu folgenden Ergebnissen gekommen:

Ronalp

Weisshorn

Jungfrau

Geschmack:

5

3

4.5

Fleisch

4.5

2.5

5

Käse:

5

3

4.5

Panade:

5

3

4

Grösse:

5

3

5

Präsentation:

4.5

3

4.5

Note:

4.8

3

4.5

Somit geht der Titel „Cordon Bleu Wallis 2013“ ans Restaurant Ronalp in Bürchen. Die besondere Panade und der würzigere Käse waren das Zünglein an der Waage.

Wir bedanken uns, dass die GV uns das Vertrauen, diese Wahl zu treffen, entgegengebracht hat. Für uns waren es drei gemütliche und unterhaltsame Abende.

Auf bald!
Eure drei Tester 2013
TomTurbo, Gourmetto und Käthi

Tags: ,


Über den Autor

hett gäru es güets stuck Fleisch im Gaumen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zum Anfang ↑

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial